how to build a website
Mobirise

HAK 1 International Klagenfurt: Weil Erfolg in DIR steckt!

Business 4.0 – wie immer sich die Zukunft der Wirtschaft auch gestaltet, eines ist sicher: Im Vorteil ist, wer sich im internationalen Mitbewerb entscheidend von der Konkurrenz abhebt. Die Absolventinnen und Absolventen der HAK 1 International Klagenfurt sind dafür bestens vorbereitet – und das seit bereits über 120 Jahren.

Als Vorreiterin bei Innovationen ist die HAK 1 International Klagenfurt seit ihrer Gründung im Jahre 1895 ein Garant für eine Business-Karriere im In- und Ausland. Als einzige Kärntner Handelsakademie bietet die HAK 1 International Klagenfurt sämtliche Wirtschaftsausbildungen auf allen Niveaustufen an:  

  • So wird beispielsweise nur an dieser Schule die 5-jährige Handelsakademie mit fünf unterschiedlichen Erweiterungsbereichen angeboten: Besonders Zahlenaffine können sich in den Bereichen Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern bzw. Finanz- und Risikomanagement vertiefen. Sprachbegeisterte Schülerinnen und Schüler erfahren in der Spezialschiene „Europa-HAK“ mit englischer Arbeitssprache im wahrsten Sinn des Wortes „grenzenlose Bildung“. Künftige Unternehmerinnen und Unternehmer legen im Bereich „Entrepreneurship und Management“ die Basis für ihren Erfolg, während angehende Digitalisierungs-Expertinnen und Experten den IT-Schwerpunkunkt ins Auge fassen. Besonders hervorzuheben ist auch die österreichweit einzigartige Spezialschiene HAK 4.0, die als erste „papierlose Schulform“ perfekt auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet. Alle diese Ausbildungen schließen mit einer international anerkannten Reife- und Diplomprüfung ab.
  • Doch auch für diejenigen, die zwar eine Berufsausbildung, aber keine Matura absolvieren möchten, ist die HAK 1 International die erste Adresse – und zwar mit der 3-jährigen Handelsschule, deren Abschluss auch gleichzeitig den Lehrabschluss „Bürokaufmann/frau“ beinhaltet. Nach der Handelsschule kann am hauseigenen 3-jährigen Aufbaulehrgang im Anschluss ebenfalls die Reife- und Diplomprüfung abgelegt werden. Dieser Aufbaulehrgang steht auch allen Absolventinnen und Absolventen anderer mindestens 3-jährigen Fachschulen offen.
  • Auch am Abend herrscht in der HAK 1 International Klagenfurt viel Betrieb: Handelsakademie, Handelsschule und sogar die Berufsreifeprüfung werden hier in Abendkursen von unzähligen Studierenden absolviert – berufsbegleitend und völlig kostenfrei. Dabei ist vor allem das Wirtschaftskolleg besonders erwähnenswert. Es führt Akademiker und Maturanten in 4 Semester zum EU-weit anerkannten Wirtschaftsdiplom.

Die Ausbildungsqualität der HAK 1 International Klagenfurt setzt internationale Standards. Dies belegen nicht nur die vielen beruflichen Success-Stories der Absolventinnen und Absolventen sondern auch die Anerkennung der Abschlüsse durch einige Fachhochschulen, wie beispielsweise der OTH Regensburg, wo mit einem Abschluss der HAK 1 International Klagenfurt die Studiendauer zum Bachelor der Betriebswirtschaft erheblich verkürzen.

Die tägliche Freude der Lehrinnen und Lehrer an ihrer Arbeit mit Menschen sorgt dabei für ein angenehmes Lehr- und Lernklima an der HAK 1 International. Dadurch werden die in den Schülerinnen und Schülern schlummernden Talente voll entfaltet – ganz nach dem Motto: HAK 1 International Klagenfurt – Weil Erfolg in DIR steckt!

weitere Infos: > HAK 1 International

HAK 1-CWS
Lehrplan

Auf Berücksichtigung der Entrepreneurship Education sowie auf den Einsatz moderner IT-Techniken zur Lösung der Aufgabenstellungen ist besonders zu achten. So weit wie möglich sind zwischen den verschiedenen Unterrichtsgegenständen, Beziehungen herzustellen, um den Erwerb fächerübergreifender Kompetenzen zu fördern.

Der Ausbildungsschwerpunkt „Controlling – Wirtschaftspraxis – Steuern" wird in Kooperation mit der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer geführt. Ein wesentliches Element des Ausbildungsschwerpunktes ist die duale Ausbildung. Die Praxistage in den Kanzleien der SteuerberaterInnen und WirtschaftsprüferInnen sind zentraler Bestandteil der Ausbildung.

Weiters gibt es eine enge Verknüpfung mit dem Unterrichtsgegenstand „Betriebswirtschaft", „Unternehmensrechnung", „Business Training, Projektmanagement, Übungsfirma und Case Studies".

III. Jahrgang

5. Semester (Kompetenzmodul CWS5)


Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich „Grundlagen, Begriffsklärung, Abgrenzung, Teilbereiche des Controlling"

  • die Berufsbilder der Controller/innen, Steuerberater/innen und Wirtschaftsprüfer/innen laut Wirtschaftstreuhandberufsgesetz (WTBG) sowie Bilanzbuchhaltungsberufe laut Bilanzbuchhaltungsgesetz (BibuG) definieren,
  • notwendige Informationen zu wirtschaftlichen Sachverhalten selbstständig beschaffen, abteilungsübergreifend und zielorientiert handeln,
  • die Anforderungen an den/die Controller/in systematisiert darstellen,
  • das Controlling im Unternehmen einordnen,
  • Teilbereiche des Controllings definieren,
  • Zielsetzungen den Teilbereichen zuordnen,
  • den Stellenwert des Controllings für die Unternehmensentwicklung erläutern und beurteilen. 
Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich "Grundlagen des Arbeits- und Sozialrechts" 

  • notwendige Informationen zu wirtschaftlichen Sachverhalten selbstständig beschaffen und anwenden,
  • Beiträge und Leistungen den unterschiedlichen Sozialversicherungsträgern zuordnen,
  • Arbeitsverhältnisse den entsprechenden Kollektivverträgen zuordnen,
  • Arbeitsverhältnisse von deren Begründung bis zur Auflösung darstellen, die daraus folgenden Rechte und Pflichten ableiten und beurteilen,
  • mit Rechts- und Wirtschaftsfachleuten fachbezogen kommunizieren,
  • komplexe Aufgaben der Personalverrechnung lösen.

6. Semester (Kompetenzmodul CWS6)


Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich „Einnahmen-Ausgaben-Rechnung" 

  • die formalen Vorschriften für die Erstellung der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung anwenden,
  • alle mit der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung verbundenen Aufzeichnungen (Anlagenverzeichnis, Wareneingangsbuch, Kassa- und Bankbuch, Reisekostenabrechnung) erstellen,
  • das Umsatzsteuerrecht anwenden,
  • die erforderlichen Steuererklärungen ausfüllen.

Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich "Operatives Controlling" 

  • Investitionsentscheidungen analysieren und interpretieren.

IV. Jahrgang

7. Semester (Kompetenzmodul CWS7)


Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich "Operatives Controlling" 

  • Einflussfaktoren auf die Kosten- und Erlösplanung darstellen, auswerten und analysieren,
  • die integrierte Unternehmensplanung mittels einer Controlling-Software durchführen und die Ergebnisse interpretieren,
  • die Liquidität berechnen und deren Bedeutung auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens darstellen und beurteilen.

Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich "Operative Steuerung"  

  • Soll-Ist-Vergleiche durchführen,
  • Abweichungsanalysen interpretieren,
  • Korrekturmaßnahmen entwickeln,
  • die Zuständigkeiten zuordnen.

8. Semester (Kompetenzmodul CWS8)


Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich „Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse"  

  • einen Jahresabschluss in Hinblick auf ein möglichst getreues Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens erstellen, (z. B. Anschaffungs- und Herstellungskosten, Gebäude im Betriebsvermögen, Pkw im Betriebsvermögen, Rückstellung für nicht konsumierte Urlaube, Rückstellung für Produkthaftung, sonstige langfristige Rückstellungen, KSt-Rückstellung)
  • Kenntnisse des Unternehmens- und Steuerrechts, sowie andere rechtliche Bestimmungen selbständig vertiefen und anwenden,
  • aus einem Jahresabschluss mit Hilfe von Analyseinstrumenten betriebswirtschaftliche Kennzahlen berechnen, diese interpretieren und daraus Handlungsalternativen für das Management erstellen,
  • reflektieren, dass die Arbeit in diesem Bereich in besonderem Maße die Fähigkeit und Bereitschaft zur Kommunikation und Kooperation voraussetzt.

Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich "Internationale Rechnungslegung" 

  • ausgewählte Begriffe der internationalen Rechnungslegung erläutern. 

V. Jahrgang

9. Semester (Kompetenzmodul CWS9)


Die Schülerinnen und Schüler können im Bereich „Steuerrecht"  

  • mit Online-Informationssystemen arbeiten,
  • Kenntnisse des Steuerrechts, der Bundesabgabenordnung sowie andere rechtliche Bestimmungen anwenden, sowie den einschlägigen Schriftverkehr mit den Abgabenbehörden (FinanzOnline) führen,
  • laufende Buchungsmitteilungen verbuchen und abstimmen,
  • Sachverhalte aus dem Umsatzsteuerrecht (Aufzeichnungspflichten, buchmäßiger Nachweis, Voranmeldung, Vorauszahlung, Veranlagung, Binnenmarktregelung, Reverse Charge) anwenden,
  • die Bestimmungen der Bundesabgabenordnung (Entstehung des Abgabenanspruches, Abgabenbehörden und Parteien, Ermittlung der Grundlagen für die Abgabenerhebung und Festsetzung der Abgaben, Einhebung der Abgaben) in Grundzügen anwenden und Konsequenzen abschätzen,
  • die Körperschaftsteuer und die KSt-Rückstellung berechnen,
  • Steuererklärungen erstellen.

10. Semester (Kompetenzmodul CWS10): 


Wiederholende Aufgabenstellungen unter Einbeziehung des Lehrstoffes aller Jahrgänge, Aktualisierung

> CWS-Stundentafel (PDF-Download)

HAK 1-CWS AbsolventInnen

Maturajahrgang 2020

Frau Diana Frank
Frau Laura Goritschnig
Herr Norayr Hovhannisyan
Frau Laura Krolopp
Herr Maximillian Meckel
Frau Jasmin Prach
Herr Andreas Steinwender
Herr Niklas Tautscher
Frau Karin Tibucanu
Frau Stefanie Truppe  

Maturajahrgang 2019

Herr Ermin Ćehić
Frau Katharina Egger
Frau Sarah Magdalena Freithofnig
Frau Fitore Gashi
Frau Manja Jovicevic
Frau Katharina Konatschnig
Frau Yvonne Kropfitsch
Herr Robert Milić
Herr Maximilian Ottowitz
Frau Nina Christina Philipp
Herr Thomas Podesser
Frau Katharina Marie Pontasch
Frau Fortesa Rashiti
Frau Jaqueline Reiner
Frau Jaqueline Schweiger  

Maturajahrgang 2018

Herr Adnan Begic
Herr Florian Derhaschnig
Frau Julia Kuss 
Frau Bilian Pan
Herr Ivan Perak

Maturajahrgang 2017

Herr Fabian Bica
Frau Marina Bijelonjic
Herr Marinko Brnadic
Frau Lorena Cifor
Frau Nicole Eitzinger
Frau Sanela Emkic
Frau Krenare Gashi
Frau Julia Grander
Frau Verena Hofmeister
Herr Thomas Hülser
Frau Florina Hyseni
Frau Elvedina Isakovic
Herr Rene Janesch
Frau Rabia Karim Saleemi
Herr Manfred Obiltschnig
Herr Matej Papic
Frau Andrea Pavlovic
Frau Ardijana Perolli
Frau Melissa Plasch
Frau Sabrina Rainer
Herr Alexander Saliternig
Frau Miriam Schirrmeister
Frau Valentina Steinherr
Herr Christian Stroj
Herr Christof Walcher

Maturajahrgang 2016

Frau Veronika Bader-Bachmann
Frau Wiphada Baumgartner
Frau Amy Burkhardt
Frau Christina Drobesch
Herr Philipp Duller
Frau Leana George
Herr Franz Haimburger
Herr Vincent Jonathan Katarzynski
Frau Karin Kohout
Frau Patrizia Koller
Herr Daniel Heinz Lechenbauer
Frau Bianca Monica Martin
Herr Thomas Petz
Frau Patricia Anna Maria Scheiber
Frau Stefanie Stöcklinger
Herr Sebastian Trinkl
Frau Lisa Wiegele
Frau Ardita Zhegrova

Maturajahrgang 2015

Frau Julia Maria Cuder
 Frau Romana Eder
Frau Julia Fockenberger
Herr Alexander Groinigg
Herr Michael Lukas Jakopitsch
Herr Konstantin Knaller
Frau Lisa Köchl
Herr Maximilian Lex
Frau Marisa Liegl
Herr David Pein
Frau Denise Plautz
Frau Julia Schaunig
Frau Natasa Sekulic
Herr Georg Steiner
Herr Marco Tschebull
Herr Georg Michael Werjus
Herr Peter Wutzi

Maturajahrgang 2014

Frau Julianne Fleischhacker
Herr Gerald Groicher
Frau Bianca Gruber
Herr Lukas Höberl
Herr Jakob Hohenberger
Frau Vanessa Hundsdorfer
Frau Amila Jakupovic
Herr Robin Köfer
Herr Raphael Kreuz
Herr Markus Krumpl
Frau Laura Mirnegg
Frau Kerstin Müller
Frau Selina Müllner
Frau Aldijana Nasic
Frau Yvonne Rauter
Frau Daniela Striednig
Frau Nerma Topalovic
Frau Melanie Wigoschnig

Wir danken unseren CWS-Lehrerinnen:

Mobirise

Frau Prof. Mag. Angelika Töfferl
Frau Prof. Mag. Petra Fercher
Frau Prof. Mag. Inge Köstenbauer
Frau Prof. Mag. Monika Mratschnig
(im Bild v.l.nr.)